Kundenakquise – Neukundengewinnung im Internet

Kann man mit der richtigen Kundenakquise seinen Umsatz verachtfachen? Wenn du ein Internet-Unternehmer bist, dann kennst du das Problem nur zu gut. Du benötigst mehr Kunden, aber siehst dich selbst am Ende deiner Fähigkeiten und kennst einfach keine funktionierende Methode oder Möglichkeit für die Kundenakquise und die erfolgreiche Kundengewinnung im Internet. Richtige Kundenakquise im InternetDieses Problem hatte ich damals auch, bis ich versucht habe mich in die Lage der potenziellen Kunden hineinzuversetzen. Ich habe mich gefragt, wo würde meine Zielgruppe die meiste Zeit im Internet verbringen und dann habe ich versucht sie genau dort abzuholen und auf meine Webseite zu lenken. Das klingt im ersten Moment sehr einfach, jedoch spielen noch sehr viele andere Kriterien eine wichtige Rolle. Die potenziellen Kunden auf deine Webseite zu bringen ist eine Sache, aber sie dann auch in zahlende Kundschaft zu verwandeln, das bedarf sehr viel Übung, Wissen und Tests. Mit den folgenden 3 Schritten möchte ich dir einen kleinen Anreiz geben, wie du deine Kunden bzw. Zielgruppe am besten akquirieren kannst. Die Kundenakquise ist ein sehr weit gefächerter Bereich, den du bestenfalls von vorne bis hinten kennen und richtig einsetzen solltest.

1. Schritt – Richtig werben für die Neukundengewinnung

Um Kunden zu akquirieren müssen diese zunächst angesprochen und erreicht werden, daher ist es in erster Linie sehr wichtig, dass du Aufmerksamkeit erregst und Kunden auf deine Webseite bringst. Dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die du je nach Zielgruppe ausrichten und priorisieren solltest. Zum einen kannst du durch verschiedene Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter, Youtube oder Xing auf dich, dein Unternehmen oder deine Produkte aufmerksam machen und am besten durch virale Projekte. Hier zählt der erste Eindruck, achte daher darauf, bestenfalls sympathisch und seriös aufzutreten. In einigen Fällen kannst du auch provokant für dich werben, da kommt es jedoch ganz auf deine Zielgruppe und dein Image an. Wenn du die richtige und effektivste Möglichkeit gefunden hast um für dich zu werben, dann hast du den 1. Schritt erfolgreich absolviert.

Tipp: Probiere verschiedene Werbemöglichkeiten aus und analysiere jeweils den Erfolg der einzelnen Möglichkeiten. So kannst du die Beste oder Besten 2 herauspicken und zukünftig mit Erfolg einsetzen.

2. Schritt – Kundenakquise beginnt erst richtig auf deiner Webseite!

Landing Page OptimierungJetzt wird es erst interessant für dich, denn erst wenn du potenzielle Kunden auf deine Webseite gelotst hast, beginnt der eigentliche Akquise-Prozess. Nun zählt jede Sekunde, jedes Wort, jedes Bild und jedes Versprechen. Ein Webseitenbesucher entscheidet innerhalb von 3 Sekunden ob er auf deiner Webseite bleibt, oder sie wieder zügig verlässt. Daher kannst du jetzt die meisten Fehler machen und gleichzeitig aber auch die besten Voraussetzungen schaffen, denn jetzt musst du deinen Webseitenbesucher überzeugen, dass du oder dein Produkt, das beste auf dem Markt ist und er gar nicht anders kann, als dein Produkt oder deine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Hier machen die meisten Webseiten gravierende Fehler und landen daher sehr schnell auf dem Webseiten-Friedhof, den leider niemand besucht und selbst wenn, dann nur für sehr kurze Zeit. Kunden wollen Vertrauen zu dir und das kannst du nun mal im ersten Moment nur mit deiner Webseite erreichen, also solltest du dir dabei sehr große Mühe geben und den Prozess eventuell professionell outsourcen und gleichzeitig für ein besseres Zeitmanagement sorgen.

Tipp: Versuche durch sogenannte Split-Tests deine Webseite zu optimieren. Verändere dabei jedoch immer nur ein Element auf deiner Webseite um den Erfolg messen und eingrenzen zu können.

3. Schritt – eMail-Marketing für langfristigen Erfolg

Solltest du sehr viele Besucher auf deiner Webseite haben, so wird dir auch schnell auffallen, dass nur höchstens 1-3% der Besucher etwas kaufen. Mit der Kundenakquise per EMail-Marketing und einer ausgeklügelten Autoresponder-Session, kannst du es schaffen Besucher die noch nichts gekauft haben, innerhalb der nächsten Wochen zu Kunden zu machen. Zwar wirst du es nicht schaffen alle Interessenten in Kunden zu verwandeln, aber weitaus mehr, als ohne EMail-Marketing. Um dir die EMail-Adresse des Interessenten zu sichern, kannst du auf deiner Webseite ein kostenloses Give-Away bzw. Gratis-Geschenk als Download anbieten, dass der Interessent nach der Eintragung im Newsletter kostenlos erhält. Auch hier ist besonders darauf zu achten, was der Interessent denn gebrauchen könnte und was ihm oder ihr eventuell hilft, das schafft Vertrauen und du gewinnst gleichzeitig eine äußerst lukrative EMail-Adresse für deinen Newsletter.

Tipp: Sende deinem Interessenten in den ersten 5 Tagen, jeweils jeden Tag eine EMail zu. Danach weiterhin in regelmäßigen Abständen, beispielsweise 2x die Woche.

Mehr Umsatz durch Conversion Optimierung

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Artikel einige nützliche Tipps geben, damit du in Zukunft noch mehr und erfolgreicher Kunden über das Internet akquirieren kannst. Wenn du Interesse hast noch mehr zu lernen, dann schau dir gerne meine restlichen Blog-Beiträge und Coachings sowie Marketing Produkte an. Alle genannten Bereiche erreichst du oben durch die benutzerfreundliche Navigation, viel Erfolg wünsche ich dir.

3 Kommentare

  • Oliver

    Beantworten Beantworten

    Hallo Denis!
    Vielen Dank für deine tollen Tipps zur Kundenakquise.

    Ich bin seit Jahren Unternehmer und seit ca. 1 Jahr auch online tätig, aber bisher fehlen mir halt die Besucher und die daraus entstehenden Kunden. Ich habe mich für dein VIP-Coaching eingetragen und bin voller Hoffnung mit deiner Hilfe meine Online-Umsätze zu steigern.

    Grüße
    Olli

  • Jan Petzkohl

    Beantworten Beantworten

    Das nenn ich Fachwissen eines Profis. Sehr gute Ansätze und Anregungen, bin sehr überrascht. Hast du eventuell ein Produkt zu diesem Thema? Eventuell eine ausführliche Anleitung? Wäre sehr daran interessiert. Falls ja, wäre es sehr nett von dir, dass du uns „unwissenden“ solch eine Möglichkeit bietest.

  • Martina L.

    Beantworten Beantworten

    Sehr spannender Artikel, deine Vorgehensweisen gefallen mir sehr. Ich werde mir die Tipps für meine Webseite zu Nutze machen und hoffe, dass es klappt. Das wäre zumindest sehr schön.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfelder