Outsourcen - bequemer ans Ziel

Viele Unternehmer scheuen sich noch vor dem Thema Outsourcen, obwohl es eigentlich in den meisten Fällen nur Vorteile bietet, wenn man es richtig anwendet. Einige argumentieren sogar damit, dass sie ja Geld investieren müssen und mit ihrem Business so wenig wie möglich an Ausgaben generieren möchten. Das ist zwar richtig, doch oft bedenkt man nicht, dass die eigene Zeit auch Geld kostet bzw. einen gewissen Geldwert hat. Mit Outsourcen tut man im Endeffekt nichts anderes, als etwas Geld zu investieren um mehr Zeit zu erhalten und zwar für die wirklich wichtigen Dinge. Außerdem macht jemand anderes im besten fall sogar qualifiziertes die Tätigkeit noch schneller als du und eventuell auch besser. So sparst du Zeit, automatisch auch Geld und du kannst dein Business schneller ausbauen. Mit Outsourcen bequemer ans Ziel.

Warum viele das Outsourcen nicht nutzen

Wie bereits erwähnt scheuen sich die meisten Selbstständigen davor. Oft sind auch schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit der Grund zur abgeneigten Haltung zum Thema Outsourcen. Ich möchte nicht sagen, dass Outsourcen zu jeder Zeit Sinn macht und jedes Mal angebracht ist, aber in den meisten Fällen schon. Da ist es jedoch äußerst wichtig, dass man sich qualifizierte Leute bzw. Freiberufler sucht, die genau wissen was sie tun und deine Vorstellungen 1zu1 umsetzen können. Leider ist das mit der schwerste Teil beim Outsourcen, denn gute Arbeiter zu guten Preisen zu bekommen, grenzt schon fast an ein Wunder. Doch es gibt sie! Auf diversen Online-Plattformen, die sich zum Teil auf bestimmte Tätigkeiten spezialisieren sind die jeweiligen Freiberufler sogar mit Bewertungen ausgeschrieben und können nach Wunsch mit den eigenen Aufgaben beauftragt werden. Kinderleicht, doch vorsicht! Immer mehr Anbieter locken mit scheinbar günstigen Preisen doch verknüpfen diese mit einigen Klauseln bzw. Bedingungen und Voraussetzungen. Beispielsweise passiert es gelegentlich, das vermeintlich einmalig zu zahlende Beträge plötzlich als Stundengage angerechnet werden. Deswegen solltest du immer das kleingedruckte bzw. die AGB durchlesen. Sonst kann das Outsourcen schnell zu einem sehr teuren Abenteuer werden.

Was sich alles outsourcen lässt

Im Prinzip kannst du alles outsourcen, doch ich empfehle dir bei sensiblen Aufgabenfeldern selbst Hand an zu legen. Beispielsweise die Nutzung deiner Kundendatenbank oder das Beantworten von eMails. Dies sind Tätigkeiten die du entweder selbst oder von loyalen und festangestellten Mitarbeitern durchführen lassen solltest. Bei der Erstellung von Logos, Kurzvideos, Image-Filmen, Wordpress-Installationen, Grafikdesign, Audioproduktion und einigen mehr, kannst du sehr gut auf verschiedene Freiberufler und Experten zurückgreifen, die meist sogar recht günstig sind. Somit erhältst du ein sehr gutes Ergebnis und hast in der Zwischenzeit eventuell schon die nächsten Projekte geplant. Falls du zu einer bestimmten Tätigkeit Fragen oder Anregungen hast, schreib sie mir einfach in die Kommentare. Viel Spaß beim Outsourcen wünsche ich dir und viel Erfolg mit deinem Business.

NEU: Ich baue dir dein Online-Business auf!

Perfekt für dich, wenn dir bislang die Zeit und das Wissen für ein Onlinebusiness fehlt!

© Denis Hoeger Caballero

Zertifikat
Tracking Pixel